Sie sind hier: Blog » Do It Yourself » Vorhänge selbst nähen: Ein ausführliche Anleitung

Vorhänge selbst nähen: Ein ausführliche Anleitung

04.10.2014 17:29 von Sabine alias Mimi Muffin

Bodenlang, gerafft, transparent oder mit Muster, Samt oder Voile?

Genau in dieses Fenster in meinem Schlafzimmer?

Der Traum von der 100%-perfekten Gardine kann Wirklichkeit werden, wenn du sie selbst nähst!

 

Das ist gar nicht so schwer. Lass deiner Phantasie nur freien Lauf:

 

Mit dieser ausführlichen Anleitung kannst du Schritt für Schritt „mitmachen“ und am Ende DEINEN ganz individuellen Vorhang in den Händen halten!

 

Es geht in den nächsten Tagen um folgende Themen:

 

 

 

 

Schau vorbei!

 

Thema 1: Vorhänge ausmessen

Da du zur Berechnung deines Stoffbedarfs nicht nur die Anzahl, sondern auch die fertige Länge der Stoffbahnen -einschließlich Säume und Köpfchen- brauchst, musst du das Fenster vorher genau ausmessen.

 

Wie viele Stoffbahnen benötigst du?

 

Nun misst du die Länge der Vorhangschiene – oder stange „A“ aus und addierst die seitlichen Retouren und gegebenenfalls eine Überlappung in der Mitte hinzu.

 

Um die Dichte des Vorhangs zu bestimmen, nimmst du in der Regel dreimal die Schienenlänge „A“ bei lose fallenden Stoffen, sowie zwei- bis zweieinhalbmal die fertige Breite „A“ bei automatischen Faltenbändern.

 

Für jede Seite fügst du noch 4-7cm Naht hinzu.

Diese Summe teilst du durch die Rollenbreite des Stoffes und erhältst somit die Anzahl der benötigten Stoffbahnen.

 

 

Wie lang muss der Stoff sein?

 

 

Deine Stofflänge ist von deiner gewünschten Vorhanglänge abhängig. Hinzu kommt noch ein Zuschlag für eine eventuelle Überdeckung der Aufhägevorrichtung.

Wenn jedoch Vorhangstange- und schiene sichtbar bleiben, dann musst du das Maß unterhalb der Stange nehmen.

 

Bei einer Schiene nach unten bis zur Fensterbank –„B“-, bis unter die Fensterbank –„C“- oder bis zum Boden –„D“- messen. Wenn du Vorhänge möchtest, die schleppend auf dem Boden ruhen, musst du nach Belieben 15-25cm dazu geben.

Außerdem werden bei leichten und glatten Stoffen 15-25cm für Säume und Köpfchen dazugerechnet, bei schwereren Stoffen rund 25cm.

Das Ergebnis stellt deine Arbeitslänge des Vorhangs dar.

 

Achtung bei gemusterten Stoffen!

 

Bei Stoffen mit Druck oder Muster musst du den Rapport mit einkalkulieren. Der Rapport ist der Abstand, in dem sich das jeweilige Muster wiederholt.

Pauschal kannst du einen zusätzlichen Schal pro Vorhang mit einrechnen. Wenn du einen besonders teure Stoff verwendest, messe den Rapoort aber bitte genau ab!

 

Doch das kannst du ohnehin erst beim Einkauf des Stoffes tun!

 

Nimm daher deine Fenstermaße zum Kauf mit und lasse dich nochmals von einem Fachverkäufer beraten!

 

 

Wo?

- im Schöner Leben Shop unter www.schoener-leben-shop.de

- oder in unserem Outlet Shop in  96148 Baunach (Bahnhofstr. 10-12; Öffnungszeiten: Do. + Fr. 14.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr)

- oder in unserem „Lieblingsstücke“ Laden in 96047 Bamberg (Kleberstraße 10; Öffnungszeiten: Mo. Bis Sa. 10 – 18 Uhr).

Sabine alias Mimi Muffin
Polsterkissen selber nähen!
Thema 4: Werkzeuge und Stoffbahnen zuschneiden
Nach oben