Pflege und Wäsche von Gardinen und Stoffen

Allgemeines zur Gardinenpflege:


Feinfädige Gardinen bitte möglichst regelmäßig waschen/reinigen, da sich Staub und Schmutz in den Fasern festsetzen und unter Einfluss von Sonnenstrahlung regelrecht "einbrennen". Je nach Umwelteinflüssen (Rauchen, Staub- und Schadstoffgehalt der Außenluft, Lüfthäufigkeit) wird vom Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. eine Reinigung/Wäsche alle 3-6 Monate empfohlen. Stoffe und Gardinen mit Naturfaseranteil (z.B. Wolle, Baumwolle, Leinen) bedürfen besonderer Aufmerksamkeit und Pflege! Übrigens: Pflegeleicht heißt leicht nicht bügelfrei!


Vor dem Waschen:

 

Waschen in der Waschmaschine:

 

Handwäsche:

 

Nach dem Waschen:

 

Besonderheiten bei Naturfasern:

Stoffe und Vorhänge aus Naturfasern (z.B. Leinen, Baumwolle,..) bzw. mit Naturfaseranteil verdienen bei der Pflege besondere Aufmerksamkeit. Aufgrund des natürlichen Charakters von Naturfasern fügen diese Stoffe oftmals ein gewisses Eigenleben und lassen sich  nicht so einfach wie Stoffe aus Kunstfasern "bändigen". Doch diese Natürlichkeit macht im Grunde die Schönheit der Stoffe aus. So sind die bei Leinenstoffen typischen Knitter ein Ausdruck des Stoffcharakters und machen den besonderen Look aus.

Schrumpf

Stoffe aus Naturfasern oder Stoffe mit Naturfaseranteilen laufen meist bei der ersten Wäsche ein. Dieser Effekt wird als Einsprung, Einlauf oder Schrumpf bezeichnet und kann je nach Stoff und Zusammensetzung bis zu 10% betragen. Dies sollte beim Stoffkauf unbedingt einkalkuliert werden. Außerdem sollten diese Stoffe vor der Verarbeitung unbedingt einmal vorgewaschen bzw. gereinigt werden. Bei der Wäsche in der Waschmaschine bitte nur Feinwaschmittel verwenden, auf geringe Füllmenge achten und nur auf Wollprogramm bzw. mit maximal 500Umdrehungen/min waschen. Nach der Wäsche bitte sofort herausnehmen um Knitterfalten zu vermeiden.
Bitte beachten: Selbst nach der ersten Wäsche oder Reinigung können Natufaserstoffe  - allerdings dann nur noch sehr geringfügig - einlaufen.

Waschen

Damit der Druck bei bedruckten Stoffen nicht verblasst und streifig wird, empfiehlt der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie Druckartikel grundsätzlich mit der Hand in Feinwaschmittellauge zu waschen! 

Falls Maschienenwäsche bei bedruckten Stoffen mit Naturfaseranteil laut Herstellerangabe erlaubt ist: Bitte niemals gefaltet waschen und sofort nach dem Waschen aus der Waschmaschine herausnehmen.

Allgemeines im Überblick:

Besonderheit Baumwollstoffe bzw. Baumwollvorhänge:

Besonderheit Leinenstoffe bzw. Leinenvorhänge:

Hinweis für Mischgewebe:

Bei der Pflege und Wäsche aller Mischgewebe, bzw. Stoffen mit Naturfaseranteil muss sich immer am empfindlicheren Mischpartner gerichtet werden.

 

Quellenangabe:

Alle Angaben beruhen auf Empfehlungen von:

Nach oben