Nordischer Stil

Raue und karge Landschaften gibt es im hohen Norden reichlich, aber der nordische Stil in der Möbelwelt spiegelt ein ganz anderes Bild wieder. Viele namhafte Designer sind im hohen Norden fest verwurzelt. Darunter befinden sich etliche pfiffige Köpfe. Die nördlichen Gefilde legen hohen Wert auf natürliche Werkstoffe, deshalb ist der nordische Stil von viel Holz geprägt. Darüber hinaus haben die diversen Designschmieden stets die Balance zwischen Schönheit und Zweckmäßigkeit perfekt herausgefunden. Mitunter war dieser Schritt kein einfaches Unterfangen. Folglich haben sich die Möbelkünstler an den Formen aus der Natur orientiert. Eine gute Entscheidung, denn durch diese Machart sind letztendlich viele facettenreiche Produkte entstanden.

Wer seine Wohnung im nordischen Stil einrichten möchte, der setzt automatisch auf eine geschmeidige Struktur und ein behagliches Design. Heimische Hölzer, Leinen oder Baumwolle sind beim nordischen Wohnkonzept unabdingbar. Durch diese Bestandteile werden Wärme und Gemütlichkeit erzeugt. Der nordische Stil besticht außerdem durch helle Farben und eine schlichte Gestaltung. Farbtupfer in Blau oder Beige sind beim nordischen Ambiente das Maß aller Dinge. Neben der Inneneinrichtung und den Pflanzen gehören ebenso die Wohnaccessoires dazu. Bereits kleine Gegenstände sorgen für die gewünschte Auflockerung. Überflüssiger Schnick-Schnack hingegen kommt beim nordischen Stil nicht gut an. Weniger ist mehr - mit diesem Motto trifft man hier voll ins Schwarze.

Auch Wohntextilien gehören zum nordischen Stil dazu. Die Kissen und Tischdecken dürfen ruhig etwas auffälliger sein. Ein wilder Mustermix, Dreiecke, Quader oder Schneeflockenmotive sind jederzeit willkommen oder zum Beispiel eine Kissenhülle mit aufgedruckten Tulpen. Diese Hülle kann jederzeit als Dekorationselement auf der Couch platziert werden. Oftmals werden außerdem Körbe aufgestellt. Diese dienen nicht nur zur Aufbewahrung von Spielsachen oder Schmuck, sondern sie hinterlassen rein optisch ebenso ein ansprechendes Bild. Für einen erhöhten Wohlfühlfaktor sorgen Teppiche. Die sollten auf der Wunschliste daher ganz oben stehen. Überhaupt kann man dem nordischen Stil eine Menge Harmonie einhauchen. Selbst Stoffe oder stilvolle Vorhänge können zum gewünschten nordischen Flair beitragen. Kerzenhalter aus Keramik passen außerdem zu dieser Stilrichtung hervorragend dazu. Die Exemplare können nach Belieben einzeln oder als Set auf einer Anrichte hingestellt werden. Auch geschwungenen Vasen passen hervorragend in das nordische Gesamtbild. Der nordische Stil ist also alles andere als kalt und ungemütlich. Mit den richtigen Wohnaccessoires und Dekoelementen kannst Du Dir ein gemütlich eingerichtetes und stilvolles Zuhause schaffen.

 

Nach oben