Betten und Kissen

Benötigt man neue Bettdecken und Kissen, dann steht man erstmal vor der großen Frage: Was kaufe ich jetzt? Welches Material ist das beste und worauf muss ich beim Kauf achten?

Jeder Mensch hat ein anderes Temperaturempfinden, manche schlafen sogar im Winter bei geöffnetem Fenster, bei anderen läuft die Heizung bis kurz vor dem zu Bett gehen. Bettdecken müssen warm halten und sollen die kalte Luft aussperren. Sie dürfen aber gleichzeitig nicht zu zu viel Hitze und damit zu einer erhöhten Schweißproduktion führen. Daher sollte die Bettdecke und ihr Material individuell auf das eigene Temperaturempfinden abgestimmt sein. Neben der Wärmefunktion nimmt eine gute Bettdecke Feuchtigkeit auf und gibt sie auch wieder ab, das gilt auch für Kissen. Die genauen Eigenschaften einer Bettdecke und eines Kissens hängen vom Füllmaterial ab.

Die drei am häufigsten verwendeten Materialien für Bettdecken und Kissen sind Daunen, Synthetikfasern und Naturhaare. Daunendecken speichern die Wärme und sind gleichzeitig atmungsaktiv. Damit wird es bei kälteren Temperaturen kuschelig warm, ohne dass man unter der Bettdecke gleich zu schwitzen anfängt. Die Füllung muss zu mindestens 60 Prozent aus Baumwolle bestehen, meistens liegt der Baumwollanteil sogar darüber. Die restliche Füllung besteht im Normalfall aus Federbeimischungen. Für Allergiker eignen sich am besten Synthetikfasern. Bettdecken und Kissen aus diesem Material können ohne Probleme in der Waschmaschine gewaschen werden, teilweise sogar bei bis zu 60 Grad. Das macht sie zum Beispiel für Hausstauballergiker zur idealen Bettwäsche.

Wer es noch etwas edler mag oder eine Alternative zu Daunen und Synthetikfasern sucht, der kann zum Beispiel zu Kaschmirwolle oder Kamelhaar als Bettfüllung greifen. Beide Materialien nehmen Feuchtigkeit sehr gut auf und gelten als besonders temperaturausgleichend. In der Pflege ist das edle Material aber nicht das einfachste: Die Waschmaschine kommt hier nicht in Frage, diese Decken müssen in die Reinigung.

Egal für welches Material man sich entscheidet - wichtig ist, Bettdecke und Kissen regelmäßig aufzuschütteln und zu lüften. So gehen die Materialeigenschaften nicht verloren und Du hast lange Freude an Deiner Bettwäsche.