Sie sind hier: Blog » Schöner Wohnen » Kerzenständer und -halter

Kerzenständer und -halter

27.04.2018 17:06 von Tanja

Du suchst nach außergewöhnlichen Kerzenhaltern und traumhaft schönen Kerzenständern? Wir haben Ideen und Infos rund um die stimmungsvolle Beleuchtung!

Armleuchter ist kein Schimpfwort

Was für ein Armleuchter! Du bist nicht gemeint, um es gleich vorwegzunehmen. Es handelt sich auch nicht um ein Schimpfwort. Als Armleuchter bezeichnete man allgemein Kerzenständer mit mehreren „Armen“. Mitte des 18. Jahrhunderts setzte sich der Tischleuchter mit geschwungenen Armen (genannt Girandole) durch. Heutzutage werden die „mobilen Geräte“ für Kerzen und Leuchten einfach nur Kerzenständer oder Kerzenhalter genannt.   

Die Zeiten, in denen Kerzen mittels Kerzenwachs auf der Tischplatte befestigt worden sind, gehören längst der Vergangenheit an. Das moderne Zeitalter wartet mit formschönen und zum Teil sehr außergewöhnlichen Kerzenhaltern auf. Kerzenständer sind nicht nur praktisch, weil sie für Standfestigkeit der Lichter sorgen und somit für mehr Sicherheit. Sie sind überdies sehr dekorativ.

Kerzenständer

Was tun, wenn die Kerze nicht in den Kerzenhalter passt? 

Es ist schon ärgerlich, wenn man einen tollen Kerzenständer besitzt, der mit Kerzen bestückt werden soll und die passen nicht hinein. Was tun, wenn die Kerze zu dünn für den Kerzenständer ist oder das Dornloch des Kerzenleuchters zu klein für die Kerze.

Passen die Kerzen nicht in den Leuchter, müssen sie passend gemacht werden:

  • bei einer dünnen Kerze kann ein Wachsklebeplättchen am Kerzenfuß befestigt werden, mittels diesem die Kerze in die Tülle des Kerzenhalters gedrückt wird
  • oder aber, flüssiges Kerzenwachs in die Tülle des Kerzenständers tropfen lassen, die Kerze dann hineindrücken - sobald sie festen Stand hat und nicht mehr kippt, kann sie angezündet werden
  • passt eine dicke Kerze nicht in den Kerzenhalter, kann sie am Fußende mit einem Messer abgeschabt werden, bis sie hineinpasst (was allerdings sehr unschön aussieht)
  • alternativ kann die dicke Kerze in warmes Wasser getaucht und mit den Händen so lange geformt werden, bis sie sich in die Tülle des Leuchters drücken lässt
Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich, neue Kerzenhalter zu kaufen. So müssen die Kerzen nicht verunstaltet werden. Da es unterdessen die verschiedensten Modelle gibt, lässt sich für jede Kerzenartder passende Kerzenständer finden.

Selbst Teelichter können auf unterschiedliche Art in Szene gesetzt werden. Ein wunderschöner Blickfang ist ein Teelicht Vogelkäfig aus Metall. Oder wie wäre es mit einer eleganten Kerzenhalter Etagere für zwei Kerzen aus weißem Porzellan mit einem Teller für die Deko?

Bei Schöner Leben findest du lauter tolle Sachen, die das Wohnen noch gemütlicher machen, wie Dekoteller und Tabletts.
Tanja
Sträucher & Bündel
Nach oben