Sie sind hier: Blog » Schöner Wohnen » Dekorieren mit geometrischen Formen und Mustern

Dekorieren mit geometrischen Formen und Mustern

12.03.2018 21:55 von Tanja

Zugegeben - Geometrie ist nicht jedermanns Sache. Da kann sich selbst der Mathematiklehrer noch so viel Mühe geben, wie er will. In der Einrichtungswelt ist allerdings diese Stilrichtung schon längst angekommen. Mittlerweile befindet sich der Geometrie-Look sogar auf dem Vormarsch.

Der Geometrie-Style kann richtig viel Spaß machen. Hoch im Kurs sind zahlreiche geometrische Muster und Formen. Dabei muss man nicht nur auf die Linienführung achten, ganz im Gegenteil: In dieser Stil- Welt gibt es eine Menge zu entdecken und daher ist diese Gestaltungsform so interessant.

geometrisch

Mit den geometrischen Stilelementen kann man den Wohnbereich nicht nur verschönern, sondern auch ein wenig experimentieren. Mit dem richtigen Händchen wird die eine oder andere Wohlfühloase gezaubert. Nicht nur Bodenbeläge und Tapeten sorgen für das geometrische Flair. Zahlreiche Dekorationsartikel und selbst kleinere Textilaccessoires schaffen ein ganz neues Bild. Mathematik kann schön sein. Diese These unterstreichen beispielsweise Blockstreifen, Punkte, Winkelelemente, Tetris-Waben, 3D Ornamente oder Pixelmuster. Beim geometrischen Gestaltungskonzept kann der Gabentisch trotzdem reichlich gedeckt sein.

Welche geometrischen Figuren kommen überhaupt in dieser Einrichtungswelt vor? Zu den Grundformen gehört natürlich ein Zylinder, Viereck, Dreieck, Kegel oder das Trapez. Klare und klassische Linien, Wellen oder Kreuzungen werden ebenso in diese Machart eingegliedert. Die Wahl des Materials spielt außerdem eine wichtige Rolle bei dem geometrischen Lifestyle. Metall, Chrom, Glas oder exzentrische Stoffe sind zum Kreieren perfekt geeignet. Weitere Akzente setzt die Farbenwelt. Pastell-Töne oder die traditionellen Farben wie Weiß, Schwarz oder Gold sind ebenfalls häufig mit von der Partie. Hinzu kommen außerdem Kissen mit Zickzack-Streifen oder Deko-Schals mit filigranen Wellenlinien. Diese Artikel kommen immer gut an.

Geometrie

Wer sich noch nicht weiter mit dem geometrischen Einrichtungsstil beschäftigt hat, der wird anfänglich etwas vorsichtig an die Sache herangehen. Das Schöne an dem geometrischen Look ist die facettenreiche Auswahl. Von der Lampe bis hin zur Tasse können die unterschiedlichsten Strukturen und Stilelemente eingebunden werden. Auch ein Kontrastprogramm kann für einen Aha-Effekt sorgen. Egal, wie man an die Entscheidungsfindung herangeht - Letztendlich ist immer nur wichtig, dass der gewählte Einrichtungsstil zu einem passt. Für ein harmonisches Gesamtbild kannst Du zahlreiche tolle geometrische Stilelemente miteinander kombinieren!

Tanja
Tierische Dekoelemente: Flamingos
Einrichten im Boheme-Stil
Nach oben